Facebook wird immer größer und stärker. Schon jetzt ist Marketing für Autohäuser auf Facebook enorm wichtig um die Zielgruppen und neuen Kunden zu erreichen, anzusprechen und an das Autohaus zumindest virtuell zu binden.

Dass Facebook gerade für ein Autohaus immer interessanter wird um direkt mit der Zielgruppe zu kommunizieren haben wir bereits in folgenden Beiträgen deutlich gemacht: Autohaus Fanpage auf Facebook – sie fragen, wir antworten! und ich selbst habe in der kfz-Betrieb 05/2015 meine Meinung zum Thema „Facebook Fanseite für Autohäuser“ abgegeben. Der komplette Artikel ist hier nochmal zum exklusiven Download: http://max2-consulting.de/wp-content/uploads/2015/04/facebook-fanseiten-autohaus.pdf und im Corporate-Blog ist auch noch folgender Artikel zum Nachlesen: Autohaus Facebook Fanpage – effektives Social Media Marketing erschienen.

Facebook schafft mittlerweile gekonnt den Spagat um das Angebot sowohl für Nutzer als auch für Werbetreibende immer weiter zu entwickeln – so gab Facebook erst vor kurzem bekannt auf eine stärkere Gewichtung der Beiträge von Freunden zu setzen, was allerdings auch gleichbedeutend mit einem Reichweitenverlust bei den Publishern ist.

Um diese Einschränkungen allerdings auszugleichen, bietet Facebook nun direkte Publisher Kooperationen um den Content somit nicht mehr „nur“ auf ihren Newsseiten, sondern auf dem Facebook-Netzwerk direkt zu publizieren.

Das Unternehmen rund um Mark Zuckerberg hat nun wieder mehrere neue Features vorgestellt die Marketing auf Facebook auch für Autohäuser noch besser machen werden.

Local Awareness Ads

© facebook

Mit Local Awareness Ads erreichen Werbetreibende genau die Kunden, die sich in unmittelbarer Nähe des lokalen Unternehmens aufhalten. Diese Local Awareness Ads sind nun seit wenigen Tagen auch in Deutschland verfügbar.

© facebook

Das Targeting lässt sich im Anzeigenmanager unter “Erreiche Menschen in der Nähe deines Unternehmens” im Umkreis ab einem Kilometer einstellen.

Gleichzeitig lassen sich im Formular neben der Unternehmensadresse auch das Geschlecht und Alter der Zielgruppe einstellen um noch effektiver die Zielgruppen in Facebook mit Anzeigen ansprechen zu können.

So kann ein „Vor-Ort-Marketing“ sinnvoll umgesetzt werden um genau die Zielgruppe anzusprechen die sich gerade in der Nähe des Unternehmens aufhält.

A/B-Test

© facebook

Anfang April hat Facebook eine Liste von Open Source Tools für A/B-Tests veröffentlicht, um die einzelnen Marketing Aktionen bereits vor der Start fein abstimmen zu können.

Für Facebook Administratoren, die nicht unbedingt viel experimentieren wollen eignet sich der Split Ad-Test der im Power Editor von Facebook integriert ist, um eine Werbeanzeige schnell zu duplizieren und bestimmte Parameter zu ändern.

Facebook Messenger Payment

© facebook

Noch im Test – aber vermutlich schon bald aktiv: Mit dem Facebook Messenger kann man Geld überweisen. Facebook sieht natürlich einen Markt im Onlinepayment wie es PayPal schon seit Jahren recht erfolgreich betreibt und will nun dafür sorgen, dass die Facebook Nutzer keine anderen Apps benötigen um Geld zu überweisen.

Erste Einblicke zeigen, dass es eine Erweiterung für E-Commerce geben wird, die den direkten Abverkauf der Produkte über das Facebook ermöglicht.

Multi-Product Ads

© facebook

Multi Product Ads sind gewissermaßen Werbeanzeigen in Gallerie-Form. Man kann somit  eine ganze Reihe von Produkten bewerben, bzw. vollständige Kataloge.

Dem Facebook User sieht so gleich mehrere Produkte in einer Werbeanzeige. Facebook hat bereits in ersten Tests eine eklatante Steigerung der Besucherzahlen auf der Homepage sowie infolgedessen eine gesteigerte Conversion Rate ausmachen können – wohl auch bedingt dadurch dass  die Zielgruppe zusätzlich erweitert werden kann, um bei einer größeren Auswahl auch die Chance zu erhöhen, dass Facebook-User, die sich durch die erste Anzeige nicht angesprochen gefühlt haben, ein anderes Produkt interessant finden.

Sehr Interessant: Mit den Multi Product Ads Gestaltungsmöglichkeiten  ist auch Storytelling möglich, wenn Bilder aufeinander folgen.

Custom Audiences

Gerade für Autohäuser richtig interessant könnten die Custom Audiences werden. Bestandskunden können mit den Daten von Facebook auf Basis einer Tabelle abgeglichen werden, so dass diese persönlich auf sie zugeschnittene Werbung angezeigt bekommen. Bei existierenden Kunden eignen sich Sonderaktionen oder Rabatte aber auch Gutscheincodes gut, die so nur für existierende Kunden gelten.

Mit verschiedener Custom Audiences, die sich am Verhalten auf der Webseite, den besuchten Webseiten oder den letzten Einkäufen orientieren, kann Facebook so zu einem zielsicheren Targeting verhelfen.

Premium Video Ads

Die Ankündigung von Native Advertising-Formaten das auch Videos integriert, hat bereits Google mit Youtube zum Zittern gebracht. Werbetreibende sind für die Promotion ihrer Videoinhalte künftig nicht mehr zwingend auf Youtube oder andere Player angewiesen, sondern können das Erstellen, Einbetten und Promoten Ihrer Videos direkt mit den Premium Video Ads auf Facebook realisieren. Die Möglichkeit für die Unternehmensseite eigene Playlisten zu erstellen, so dass Videos nach Related Content unterteilt werden können ist sicherlich für viele Videokampagnen ein zukunftsweisendes Marketingsignal.

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus dem Themenbereich: WordPress, Schulungen, Onlinemarketing und Social Media Marketing für Autohäuser. Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.