Facebook ist und bleibt DER Social Media Kanal und sicherlich für ein Autohaus ein sehr interessanter Kanal um mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu kommen bzw. zu bleiben. Viele Autohaus Inhaber und Entscheider scheuen allerdings immer noch den Schritt eine eigene Fanpage in Facebook einzurichten und zu betreiben.

Wir haben hier die wichtigsten Fragen die wir immer wieder zum Thema Autohaus Fanpage auf Facebook zusammengestellt und möchten hier die Antworten geben:

Wann ist es für ein Autohaus sinnvoll, eine Facebook-Seite zu betreiben? (Ab welcher Betriebsgröße/Mitarbeiterzahl?)

Eine Facebook Fanpage ist unabhängig von Betriebsgröße und Mitarbeiterzahl zu sehen. Es ist ein Marketing-Instrument (wenn es richtig angewendet wird) – und somit sowohl für den 1-Mann Gebrauchtwagen-Händler als auch für ein Brandcenter einer Topmarke in der heutigen Zeit ein modernes Medium um die Kunden aber auch Interessenten dort anzusprechen wo sie sich befinden – 24 Stunden, 365 Tage.
In der „erweiterten Kundenansprache“ bietet so eine Fanpage auch die möglichkeit zielgruppengenaue Werbung zu schalten. Spätestens seit § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG haben viele Autohäuser sehr große Probleme Kunden und Interessenten via Telefon direkt kontaktieren zu können um ein Angebot oder eine Dienstleistung zu unterbreiten, weil keine datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung vorliegt. Facebook ist hier oftmals die einzige Möglichkeit mit Kunden und Neuinteressenten in Kontakt zu kommen und eine stetige Kommunikation zu betreiben.

Wie sollte in einem Autohaus die Betreuung einer Facebook-Seite personell gelöst sein? Wer kümmert sich idealerweise um die Facebook-Seite?

Nebenbei ein „bisschen Facebook-Fanpage“ zu machen wird und kann nicht funktionieren. Eine Facebook Fanpage ist zu komplex und nicht mit einem privaten Facebook-Account zu vergleichen – ein privater Facebook Account hat weder die Funktionalität noch die Möglichkeiten die ein Administrations-Zugang zu einer Facebook Fanpage bietet. Wer als unerfahrener Fanpage Administrator „unverdorben“ die eigene Fanpage betreuen will, hat kaum eine Chance die unzähligen Stolpersteine unfallfrei zu überstehen – hier ist sicherlich eine fundierte Erfahrung der Schlüssel zum Erfolg.

Nur wenn eine Facebook-Fanpage wirklich „gelebt“ wird, kann es den geplanten Nutzen bringen.

Idealerweise sollte somit die Administration einer Facebook Fanpage innerhalb des Autohauses personell mit jemandem gelöst werden, der sich sowohl mit Social Media und dem Betreiben einer Facebook-Fanpage als auch dem Zusammenspiel der verschiedenen Social Media Kanäle und Skills auskennt. Als Alternative bietet sich eine Agentur wie wir, max2-consulting an, die nicht nur Online Marketing und Social Media Marketing beherrscht, sondern auch die Sprache und besonderen Anforderungen innerhalb eines Autohauses genauestens kennt.

Was benötigt ein Autohaus neben einer eigenen Facebook Fanpage?

„Nur“ eine Facebook-Fanpage zu betreiben kann alleine nicht zielführend sein – vielmehr muss ein Zusammenspiel der verschiedenen Online Marketing Kanäle (Homepage, Bewertungsportale, etc.) gewährleistet werden – auch in der internen autohausspezifischen Kommunikation und der Abläufe in einem Autohaus – denn eine Facebook-Fanpage lebt, da können sich Kunden „melden“, kommentieren, Beiträge teilen und über das Autohaus diskutieren (auch weit weg von der eigenen Fanpage). Ein Online Marketing Manager bzw. eine Online Marketing Agentur kann durch die Betreuung und Verwaltung der verschiedenen Kanäle einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg des Autohauses leisten.

Allerdings empfehlen wir neben einer Facebook Fanpage eine komplexe Mehrkanal Online Marketing Strategie um so nicht „nur“ die jeweiligen Inhalte auf Facebook innerhalb der Fanpage zu posten. Ein eigener Blog (zum Beispiel auf Basis von WordPress) in Koexistenz zu der eigenen Homepage des Autohauses ist ein weiterer Kanal für die Kommunikation mit Kunden und Interessenten. Ein Autohaus erweitert dadurch seine Marketing Möglichkeiten, denn nicht jeder Kunde und potentielle Interessent ist bei Facebook aktiv. Als Zusatzeffekt kann ein eigener Blog durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) für ein besseres Ranking der Autohaus Homepage im Suchmaschinenindex von Google & Co. sorgen.

Wie viel Zeit muss ein Autohaus für die Pflege einer Facebook-Seite veranschlagen (wöchentlich/täglich)?

Pauschal kann man hier sehr schlecht eine fundierte Aussage geben. Unsere Agentur kalkuliert aktuell beim kompletten Aufbau einer Facebook-Fanpage vom Stand Null in der Minimallösung mit 4-5 Stunden in der Woche für die reine Pflege der Fanpage – ohne Werbekampagnen, ohne Monitoring/Erfolgskontrolle, ohne Erstellen von Beiträgen, ohne Sharen von interessanten Artikeln, ohne Beantworten/Weiterleiten/Nachfassen von Anfragen,  ohne Kommunikationsmanagement, ohne Erstellung von Social Media Kampagnen etc.

Welche Ziele kann ein Autohaus über die Facebook-Seite verwirklichen?

Im Prinzip kann eine Facebook-Fanpage alles erreichen was das Autohaus erreichen möchte – allerdings ist das ein Step-by-Step-Prozess. Nur wenn eine Facebook Fanpage aktiv„gelebt“ wird, wenn genug „Fans“ mit der Fanpage interagieren, wenn die Reputation (Bewertungen) und die Kommunikation optimal ist, bildet diese Fanpage ihren eigenen “Social Media Trust“ – was vergleichbar ist mit dem Wort „Image“.

Um als Autohändler eine Fanpage in Facebook aufzubauen ist natürlich Werbung bei Facebook in Form von Werbeanzeigen hilfreich für das Fanwachstum. Diese Werbung kann äußerst genau auf verschiedene Zielgruppen geschalten werden, es entstehen bei einer Werbeanzeige in Facebook so weniger Streuverluste wie in Zeitungsanzeigen, Flyern etc. Diese Zielgruppe kann man in vielen Bereichen sehr genau definieren (Alter, Ort, Interessen, Geschlecht).

Wie kann eine Facebook Fanpage ein Autohaus beim Verkauf der Fahrzeuge unterstützen?

Natürlich kann so eine eigene Facebook-Fanpage einem Autohaus beim Verkauf helfen – und unterstützen: Es gibt viele Ansätze und Möglichkeiten wie z.B. Verlinkungen mit mobile.de bzw. autoscout24, Online-Angebot „Auto der Woche“, spezielle Sondermodelle, Jahreswagen-Aktion, Neuwagen-Preview für die Fans der Autohaus Seite, Sonderaktionen wie Facebook-Preisvorteils-Codes – oder aber durch die Interaktionen der Autohaus Fans: Ein Beispiel hierzu: Wenn Bilder bei der Fahrzeug Auslieferung im Autohaus erstellt werden, kann man diese Bilder natürlich (nach Einwilligung) online auf die Autohaus-Fanpage stellen und entsprechend die Personen auf den Bildern „markieren“ – somit sehen die Freunde des “markierten Kunden“ dies widerum in deren Timeline was gleichzeitig die Abstrahleffekte dieser Social-Media Aktion für den Autohändler aktiviert.

Welche Inhalte bieten sich für eine Facebook-Fanseite an?

Unendlich viele! Allerdings sollten nicht nur eigene Produkte und Dienstleistungen beworben werden, sondern auch journalistisch recherchierte Artikel in der Fanpage den Fans einen echten Mehrwert bieten – denn dies ist der Schlüssel: echter Mehrwert! Die Übermittlung von Informationen muss genau auf diesen Mehrwert fokusiert sein.

Die Pressemitteilung des Herstellers ein weiteres Mal via copy-paste online auf die Fanpage zu stellen mit den bekannten Pressebildern ist nicht zielführend, da ein User der sich für eine bestimmte Marke interessiert ist, meistens schon Facebook-Fan vom Hersteller ist und diese Pressemittelung bereits „gelesen“ und somit auch die herstellereigene Kampagne konsumiert hat.

Welche Kommunikation sollte ein Autohaus mit seinen Fans betreiben?

Ein Autohaus muss seine eigene Social Media Kampagne konzipieren – seine eigene Sprache, seine eigene Ansprache für die Kunden/Interessenten entwickeln und natürlich auch die eigenen spezifischen Themen auf der Fanpage abbilden. Der Facebook-Fan eines Autohauses muss sich persönlich angesprochen fühlen und den Mehrwert den er als Fan dieser Seite hat, erleben. Hierbei helfen auch die sogenannten Influenza´s – also aktive Facebook-User mit einem großen Freundeskreis oder Personen des öffentlichen Lebens (VIPs) bei der Verteilung der Inhalte. Das Autohaus selbst kann natürlich auch bei Influenzas in Erscheinung treten – z.b. mit einem Interview bei einflussreichen Bloggern welches die Blogger dann auf deren Kanälen wiederum verteilen.

Wie viele Beiträge sollte ein Autohaus veröffentlichen, um seine kommunikativen Ziele zu erreichen?

Gegenfrage – was sind die kommunikativen Ziele? Jedes Autohaus ist anders und hat andere Ziele… Aus der Erfahrung kann man sagen, dass es sicherlich zu einer stabilen Fanbase und Aufbau von weiteren Fans kommt, wenn man mindestens zwei Beiträge pro Woche veröffentlicht – und mindestens zwei Artikel im Monat als Facebook Werbeanzeige für seine Zielgruppe hervorhebt.

Von welcher qualitativen Beschaffenheit müssen die Facebook Beiträge eines Autohauses sein?

Facebook ist Bild/Video lastig –  aussagefähige, witzige, orginelle Bilder / Videos erhalten gute/reichliche Interaktionen wie Likes, Shares und Kommentare. Die textlichen Inhalte sollten zum Autohaus passen – natürlich können diese Texte von extern „angeliefert“ werden – allerdings ist hierbei die Qualität der Texte ein hohes Gut dass nur durch geschultes Personal im jeweiligen Autohaus bzw. einer Online Marketing Agentur für Autohäuser beurteilt werden kann. Wenn Sie beispielsweise ein Mehrmarken Autohaus in Augsburg betreiben werden sie andere Beiträge für Ihre Fans anbieten (müssen) wie ein Mercedes Brandcenter in Frankfurt das mit den verschiedenen Modellreihen ein anderes Publikum anspricht.

Was kostet Werbung zum Aufbau von Fans auf Facebook?

Als Online Marketing Agentur für Autohäuser haben wir die Möglichkeiten von Facebook-Werbeanzeigen soweit optimiert, dass unsere Autohaus Kunden für 1000 zielgruppenspezifische Fans oftmals weniger wie 1 Euro für einen neuen Fan an Facebook bezahlen– natürlich ist dies Kampagnen und Produkt/Dienstleistungsabhängig und lediglich ein Mittelwert und ist stark abhängig von dem beworbenen Produkt und der avisierten Zielgruppe. Natürlich können sie jede Werbung auf speziellen Zielgruppen zuweisen, und diese einzelnen Zielgruppen-Klassen speichern bzw. während der Laufzeit aktiv verändern.

Was muss ein Autohaus beim Aufbau von Fans für eine Facebook-Fanpage beachten?

Wer nur „blind“ auf die Anzahl der Fans schielt wird scheitern. Je zielgruppenspezifischer die Vorauswahl innerhalb der Marketing Aktionen ist, desto qualitativ hochwertiger sind die Fans die ein Autohaus für seine Fanpage erhält. Wenn Fans sich von der Fanpage und den Artikeln „angesprochen“ fühlen, werden sie interagieren und somit auch weitere Fans aus ihrem eigenen Freundeskreis in die Aktion integrieren. Dies wiederum wird weitere Fans generieren.

Wie gehen Autohäuser am besten mit unfreundlichen und/oder kritischen Kommentaren um?

Wir empfehlen das Löschen von Kommentaren nur, wenn es unumgänglich ist und gegen die guten Sitten, Schimpfworte, Beleidigungen etc. verstößt! Jeder Kommentar ist zunächst eine Meinung – und egal ob dieser Kommentar kritisch ist oder positiv – mit der richtigen Sichtweise kann auch ein kritischer Kommentar für ein Autohaus positiv sein, denn der Kommentar-Schreiber hat sich zumindest die Mühe gemacht und seine kritische Bemerkung öffentlich geäußert und somit vielleicht auf einen Mißstand hingewiesen.

Natürlich sollte es nicht zum „öffentlichen Schlagabtausch“ kommen, denn oftmals kommen dann weitere Kommentare und ein Shitstorm kann die Folge sein. Besser ist es kurz auf den Kommentar und den Inhalt einzugehen und innerhalb dieser Reaktion darauf hinzuweisen dass man sehr bestrebt ist in einem direkten Kontakt mit dem Schreiber den Mißstand beseitigen zu können. Das Ziel muss es sein aus einem unzufriedenen Kunden einen zufriedenen Kunden zu machen – öffentlich – für alle sichtbar! Übrigens – bei Facebook ist niemand „anonym“  – Facebook hat die Klarnamen Pflicht – somit sollte der Kunde auch in der eigenen Datenbank des Autohauses vorhanden sein, und somit die Daten zur direkten Kontaktaufnahme vorliegen.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Autohaus Fanpage bei Facebook haben, können Sie gerne die Kommentarfunktion unterhalb dieses Artikels nutzen, wir antworten zeitnah!

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus dem Themenbereich: WordPress, Schulungen, Onlinemarketing und Social Media Marketing für Autohäuser. Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.