Bei unseren unzähligen Streifzügen im Internet über diverse Internet Seiten diverser Autohäuser kann ein Online Marketing Tipp für 2014 bereits jetzt gegeben werden: Autohäuser sollten schnellstmöglich ihre Internet Webseiten überarbeiten, optimieren und den Anforderungen einer modernen Webseite anpassen.

Viele Autohäuser haben einen Internet Auftritt, eine Online Repräsentanz bzw. eine Firmen Webseite  – dies ist zwar löblich, bringt aber unterm Strich mittlerweile eher wenig wenn diese Webseite weder gefunden wird, noch angezeigt werden kann… Das Internet ist im ständigen Wandel, in permanenten Verbesserungsprozessen und somit ist bereits eine Internetseite die ein Jahr oder älter ist bereits heute stark verbesserungswürdig – vorallem aus Suchmaschinen-technischen Grundlagen und Optimierungsmöglichkeiten, denn wir sind der Meinung dass 2014 vorallem die Optimierung der Online-Auftritte nachhaltigen Erfolg bringen kann.

Spätestens doch Google´s  letzte Updates Panda und vor allem Penguin wurden die Suchergebnisse stark durchgerüttelt und eine klare, wenn auch neue Richtung vorgegeben. Um nachhaltigen Erfolg im Suchmaschinen-Ranking, also den Suchergebnissen eines Suchbegriffs zu erreichen, müssen Websites in Zukunft exzellente Inhalte und vor allem Verlinkungen von echten, thematisch passenden Websites aufweisen. Um aber den gewünschten Content erstellen und die gewünschten Verlinkungen zu erzielen, müssen viele Unternehmen teilweise vollkommen umdenken und handeln wie es Google gut findet – damit man sie selbst findet.

Es genügt nicht mehr irgendwelche Pressemeldungen die bereits vom Hersteller, Zulieferer oder über die Presse verteilt wurden nochmals zu verteilen – Online Marketing funktioniert mittlerweile anders, denn nicht nur „Double-Content“ also die Verdopplung des Inhaltes kann problematisch werden sondern einfach die Tatsache, dass es diese Information die nun ein Autohaus präsentiert bereits gibt, diese bereits von „größeren“ Seiten mit mehr Lesern ins Internet gestellt wurde und dies vielleicht auch noch ein paar Tage vor der Veröffentlichung auf der Internetseite des Autohauses – hier wird der Suchmaschinen-Monopolist Google immer die Seite bevorzugen die diese Information eher eingestellt hat und die eine größere Leserschaft hat. Gleichzeitig zählen natürlich auch die Inter-Aktionen jeweiliger Artikel in Social Media Portalen wie Facebook, Twitter aber vorallem 2014: Google+.

Autohäuser die auch 2014 mit der Online-Präsenz erfolgreich sein wollen, sollten Themen finden die online „zünden“ und zu einer hohen Verbreitung über die Social Kanäle funktionieren. Gleichzeitig sollten diese Themen auch für Blogger interessant sein, damit auch diese als Meinungsmultiplikator mithelfen können diese Inhalte und schlußendlich das Autohaus bekannter zu machen.

Desweiteren wird 2014 gerade bei Autohaus Webseiten das Thema Multiscreen bzw. Responsive-Webdesign sehr wichtig werden. Die Hardware die heutzutage für das Surfen im Internet genutzt wird ist manigfaltig geworden – man geht mit so ziehmlich allem ins Internet was dazu fähig ist – Smartphones, Tablet-PCs, Fernseher, Laptops etc.pp. – und alle Internet fähigen Browser haben andere Auflösungen, andere Darstellungen und teilweise andere Restriktionen (Flash, Java etc.) was so manche Internetseite eines Unternehmens nicht wirklich hübsch und vorallem nicht unbedingt bedienerfreundlich macht – und die schlechte Bedienbarkeit einer Webseite gerade auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablet-PCs ist ein wesentlicher Erfolgsverhinderer eines Internet-Auftritts.

Mit einem responsive Design ist es möglich die Menueführung und Seitenspalten für jeden Browser und jedes Gerät individuell anzupassen und somit für jeden Besucher die optimalen Auflösung und Benutzerführung darstellen zu können.

In der Vergangenheit haben sich vorallem vertragsgebundene Autohäuser gerne eines so genannten Web-Baukasten des Herstellers bedient um schnell und vorallem kostensparend einen CI-konformen Internetauftritt bewerkstelligen zu können. Diese Baukästen sind nicht unisono schlecht, allerdings in vielerlei Hinsicht lediglich Standardware mit der man zwar einen Internetauftritt realisieren, aber oftmals nicht optimieren kann! Oftmals scheitert so ein Baukasten bereits bei der Möglichkeit Keywords, Seo-Titel und die Meta-Beschreibung hinzuzufügen – ein responsive Webdesign können lt. unserem Wissen derzeit noch keine herstellereigenen Web-Baukästen.

Um im Automobil-Jargon zu sprechen – so ein Baukasten ist wie ein VW Golf, sehr solide, ausgewogen und ohne Schwächen, allerdings auch nur mit sehr wenig Stärken. Wenn man nun die Suchmaschinen-Optimierung als Königsdisziplin „Formel 1“ betrachtet wird schnell klar dass so ein VW Golf sicherlich kein Rennen gewinnen kann!

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus dem Themenbereich: WordPress, Schulungen, Onlinemarketing und Social Media Marketing für Autohäuser. Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.